Die Österreichische Ernährungspyramide

Autor: admin | 20. August 2012

Die österreichische Ernährungspyramide dient als Grundlage für eine präventive Ernährungsberatung.

Sie wurde von Experten entwickelt und dient als Orientierungshilfe für die Lebensmittelauswahl. Sie teilt die Lebensmittel, die zu einer ausgewogenen Ernährung gehören, in sieben Gruppen ein:

Gruppe 1: alkoholfreie Getränke – täglich mind. 1,5 Liter Wasser und alkoholfreie bzw. energiearme Getränke.
Gruppe 2: Gemüse, Hülsenfrüchte und Obst – täglich 3 Portionen Gemüse und/oder Hülsenfrüchte und 2 Portionen Obst.
Gruppe 3: Getreide und Erdäpfel – täglich 4 Portionen Getreide, Brot, Nudeln, Reis oder Erdäpfel.
Gruppe 4: Milch und Milchprodukte – täglich 3 Portionen fettarme Milch und Milchprodukte.
Gruppe 5: Fisch, Fleisch, Wurst und Eier – pro Woche 1-2 Portionen Fisch; pro Woche max. 3 Portionen fettarmes Fleisch oder fettarme Wurstwaren; pro Woche max. 3 Eier.
Gruppe 6: Fette und Öle – täglich 1-2 Esslöffel pflanzliche Öle, Nüsse oder Samen; Streich-, Back- und Bratfette und fettreiche Milchprodukte sparsam verwenden.
Gruppe 7: Fettes, Süßes und Salziges – fett-, zucker- und salzreiche Lebensmittel und energiereiche Getränke selten konsumieren.

Faustregel: Eine geballte Faust entspricht einer Portion Obst, Gemüse oder Hülsenfrüchte. Bei der Auswahl der Gemüse- und Obstsorten auf das saisonale und regionale Angebot achten.
Diese Angaben werden durch Verzehrsempfehlungen, die die Lebensmittelmengen aus den einzelnen Gruppen angeben, quantifiziert.

Zu einem gesunden Lebensstil gehört auch regelmäßige Bewegung. Schon ab einer halben Stunde täglich werden Gesundheit und Wohlbefinden nachhaltig gefördert.

Quelle: lebensmittelministerium.at

Kategorie: Ernährung
Schlagwörter:

© 2012-2016 | Dr. Hannes Lechner – Arzt in St. Ulrich am Pillersee und Fieberbrunn, Pillersee Tal -