Tipps & Tricks für heiße Sommer-Sport-Tage

Autor: admin | 31. August 2012

Unser Rat bei großer Hitze: „Bewegung JA – Hochleistungssport NEIN!“

Bei hohen Temperaturen leiden viele Outdoor-Sportler unter Kreislaufproblemen oder Erschöpfungszuständen. Dies lässt sich jedoch vermeiden. – Wir geben Tipps & Tricks für heiße Sommer-Sport-Tage:

Am besten geeignet für sportliche Aktivitäten sind die frühen Morgenstunden. Hier ist die Luft noch kühl, sauberer und mit weniger Ozon belastet. Wählen Sie überwiegend schattige Strecken, zum Beispiel im Wald oder in Parks. Die Mittagszeit mit der größten Hitze ist zu meiden!

Hören Sie immer auf die Signale Ihres Körpers!

Auf keinen Fall sollten Sie sich beim Sport völlig verausgaben. Mögliche Folgen einer völligen Verausgabung können Dehydration, Hitzeerschöpfung, Hitzekrämpfe bis zu Sonnenstich und Hitzeschlag sein. Anzeichen dafür sind Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit möglicherweise auch Erbrechen oder Kollaps.

Kategorie: Sport

© 2012-2013 | Dr. Hannes Lechner – Arzt in St. Ulrich am Pillersee und Fieberbrunn, Pillersee Tal -